Donnerstag, 23. Februar 2012

Ganz traditionell

Naja, fast ganz traditionell. Nicht das Mittagessen heute, aber das Abendessen gestern. Wenn ich durch den Supermarkt schlendere, packe ich manchmal Sachen ein, die ich sonst eigentlich nie koche. Wie zum Beispiel Rotkohl. Vor kurzem landete ein solcher Kopf bei mir im Einkaufskorb und zugegebenermaßen habe ich noch nie frischen Rotkohl verarbeitet. Gestern abend hatte ich ein bisschen mehr Zeit zum Kochen. Also schnell ein Rezept gesucht und losgelegt - und herausgekommen ist das hier:


Klöße mit Apfelrotkraut, roten Kohlrabischnitzeln und Pfeffersauce.

Tendenziell wohl eher ein (veganes) Sonntagsessen, aber auch für einen Mittwochabend durchaus zu empfehlen.

Kommentare:

  1. Sieht total lecker aus! Das koche ich bestimmt mal nach.

    Guten Appetit und liebe Grüße!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. mmhh... sieht echt lecker aus!
    Ich hab diesen Winter auch meinen ersten Rotkohl selbst gemacht und ihn dafür in einem ganzen Liter Wein sogar eine ganze Nacht ziehen lassen- DAS war auch echt schmackhaft am Ende, obwohl ich sonst gar nicht so ein Rotkohl-Liebhaber bin! :-)
    Viele liebe Grüße, Sole

    AntwortenLöschen