Samstag, 24. März 2012

Kuckuckskugeln


Eine Sache, die ich immer gerne hätte, aber leider definitiv nicht habe, ist... ein grüner Daumen. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen finde ich es sensationell, wenn jemand einen schönen Garten hat, mit vielen Bäumen, Blumen und unterschiedlichen Pflanzen. In jedem Jahr fasse ich auch den festen Vorsatz mich ganz gewissenhaft um die Balkonpflanzen zu kümmern und unser Gärtchen hinter dem Haus ein bisschen besser zu pflegen. Ersteres scheitert meist am Kater, der Balkonkästen gerne zweckentfremdet und mir regelmäßig halbe Herzattacken beschert, wenn er wieder einmal in einen hineinklettert, letzteres geschieht zugegebenermaßen immer nur in Phasen. Es fehlt mir in Bezug auf Gartenarbeit einfach ein bisschen an Wissen, Konstanz und dem ein oder anderen Erfolgserlebnis.





Bunte Blumen statt trostlosem Grau finde ich aber eine wünschenswerte Sache. Daher bin ich schon ein Fan der Seedbombs, seit ich das erste Mal davon gelesen habe. Die Idee, in unbegrünte Ecken schnell und einfach ein paar Blümchen pflanzen zu können, gefällt mir. Daher haben wir in diesem Jahr eifrig kleine Saatbomben gematscht und gerollt, sie in Tütchen verpackt, mit einem kleinen Etikett mit Anleitung versehen und zum Frühlingsanfang verschenkt. Jetzt bin ich nur gespannt, wo unsere "Kuckuckskugeln" landen und wie sie dort für mehr Farbe sorgen.

1 Kommentar:

  1. Das kannte ich auch noch nicht. Hört sich aber toll an und ist wirklich eine schöne Geschenkidee.

    Liebe Grüße,
    Ulrike (die auch keinen grünen Daumen hat)

    AntwortenLöschen