Dienstag, 13. März 2012

Socken die zweite


Den ersten Socken zu stricken macht mir immer noch Spaß - beim zweiten lässt die Motivation aber merklich nach. Meistens endet das Paar dann erst einmal ein paar Wochen im Strickkorb und dümpelt dort unvollendet vor sich hin. Allerdings haben diese halb fertigen Projekte immer den Nachteil, dass sie einen leise still und heimlich unter Druck setzen. Man fühlt sich schlecht, weil man weiß, dass da noch etwas herumliegt und darauf wartet, fertig gestellt zu werden. Der zweite Nachteil ist natürlich, dass die Kisten, Schachteln und Körbe immer voller werden (weil die Socken ja nicht das Einzige sind, was sich da so tummelt). Und alle neuen Ideen erscheinen so verlockend und "müssen" unbedingt begonnen werden. Um mein schlechtes Gewissen aktiv zu bekämpfen, ist (für heute) daher mein fester Vorsatz: Nichts Neues, sondern UFO-Arbeit. Dann werden die Socken vielleicht auch noch fertig, bevor die Temperaturen steigen und man barfuß laufen kann...

Was sonst heute noch Kreatives getan wird, gibt es hier zu sehen. 

Kommentare:

  1. Schöööön! So ein tolles Grün!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, hier liegen auch noch eine Menge UFOs herum. ;o) Heute wollte ich eins davon fertigstellen. Ist mir leider nicht gelungen. :o(
    Deine Socken sind toll. Und den Pilzstoff mag ich sooo gerne.

    Liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. cool, UFO-Arbeit...hab ich noch nie gehört...hab ich aber auch!! Und..leise still und heimlich unter Druck setzen! Genau so ist es!
    Also ran an die UFO's!

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. hihi**** das ist der Grund, warum ich immer beide Socken gleichzeitig auf einer Rundstricknadel stricke (Magic Loop).
    LG Kirsti

    AntwortenLöschen