Mittwoch, 5. September 2012

MeMadeMittwoch: Burda Bluse

Über BurdaSchnitte habe ich ja schon einiges gehört und gelesen und obwohl ich die Burda eine Zeit lang sogar abonniert hatte, habe ich mich nie so richtig an die Modelle daraus herangewagt.



Bei Ms Fischer, die immer so schöne Ideen hat und genau die Modelle näht, die mir auch gefallen und daher habe ich mir irgendwann ein Herz gefasst und beschlossen, dass ich den Burdaschnitten auch eine Chance geben muss. Angeregt durch ihre schöne Bluse habe ich mich für dieses Modell entschieden.

Weil ich mal nicht improvisieren wollte, habe ich mir auch den dazu angegebenen Stoff bestellt und mich mit Begeisterung ans Werk gemacht. Am Ende hat sich aber ein ganz großes Problem gezeigt: Der Leinenstoff, der genau für dieses Modell empfohlen wurde, kratzt einfach ohne Ende. Egal was ich damit anstelle, ich habe die ganze Zeit das Gefühl, dass irgendwo etwas unangenehm ziept und zwickt. Daher habe ich mir bei der Schleife auch keine große Mühe mehr gegeben (daher die langen Zipfel) und sie nur als Versuch einmal an den Kragen gepinnt, um für mögliche Nachfolgemodelle aus einem anderen Material zu wissen, ob ich diese Schleife haben möchte.

Hat irgendjemand einen Geheimtipp, wie man das Kratzen beim Stoff wegbekommen könnte?
Dann könnte ich die Bluse doch noch tragen.


Fazit:

Schnitt: Top mit Schleife am Ausschnitt
Stoff: Leinen
Fertigungsdauer: vielleicht drei Stunden
Änderungen: keine
Passform: insgesamt eher kastig, in einem anderen Stoff aber sicher ganz schön - für mich nicht optimal
Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Das steht noch in den Sternen. Irgendwie habe ich ihn noch nicht ganz abgeschrieben, jetzt will ich aber erst einmal ein paar andere Sachen ausprobieren.

Mehr selbstgenähte Kleidung gibt es heute wie immer hier zu sehen.

Kommentare:

  1. Hach, das ist ja schade, denn auf dem Foto sieht die Bluse sehr schön aus. Aber wohlfühlen sollte man sich ja schließlich in seinen Sachen. Ich habe momentan ein riesiges Problem mit dem Schnittmuster Frau Emma. Es macht mich traurig, wenn ich die Sache mit Vorfreude angehe und vom Schnitt dann so enttäuscht werde. :o( Aber vielleicht habe ich auch einfach die falsche Figur...
    Liebe Grüße!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, ich bin ganz verwundert, denn auf dem Foto sieht es so toll aus, dass es mich fast schon zum Download des Schnittes getrieben hat! Die Abnäher sitzen perfekt, ich finde es wirklich wundervoll und eine bodenlose Frechheit von burda, offenbar nicht tragbare Stoffempfehlungen zu geben. Vielleicht kommt ja noch eine gescheite Empfehlung, wie man das Kratzen eliminieren kann. (Was würde Burda wohl dazu einfallen?) Mir fiele erstmal nur ein Versuch mit Weichspüler ein, der mir normalerweise nicht ins Haus kommt. LG, Marja

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde die Bluse sieht toll aus. Aber Kratzen geht natürlich gar nicht. Einen zuverlässigen Tipp habe ich leider auch nicht. Ich würde es wahrscheinlich mit ein paar mal waschen versuchen und vielleicht auch mit Weichspüler, wie Marja schon vorgeschlagen hat. Viellicht kannst Du das Teilchen ja so noch retten... Ich drücke die Daumen, denn es gibt nichts Schlimmeres als kratzige Klamotten. Außer vielleicht zu enge Schuhe. ;-(
    LG Janna

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja blöd, einen Tip habe ich leider auch nicht, ich finde den Schnitt sehr schön, vielleicht solltest DU ihm mit einem anderen
    Stoff noch eine Chance geben.

    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Aber die Bluse ist ein Hit! Also für die Optik gebe ich auf jeden Fall die volle Punktzahl... sehr, sehr schade dass sie kratzt... habe leider auch keinen Rat in der Sache.

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, wie ärgerlich... dabei sieht die Bluse so süß aus!!! Geb ihr bitte noch eine Chance mit anderer Stoffwahl. Sie steht dir nämlich ausgezeichnet, wie ich finde!
    Liebste Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  7. ich bin mir nciht sicher, ob es nach mehrfachem waschen beseitig ist...ich vermute syntetioschen anteil im stoff und da hilft nichts...
    aber mit noch etwas mehr aufwand kannst du das wun derstück noch retten-das zeuberwort heisst "Füttern" mit batist oder anderem dünnen BW-stoff.
    eine einfache variante wäre- du nähst ein unterhemd dazu.

    AntwortenLöschen
  8. Schade, denn ich finde sie steht dir sehr gut und passt perfekt. Die Schleife ist das i-Tüpfelchen. Und wenn du einfach ein Shirt drunter trägst?

    Weißt du aus welcher Burda-Ausgabe der Schnitt ist?

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde sieh steht dir sehr gut. Vllt. hilf ja viel weichspüler? ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber du kannst sie ja getrost aus einem anderen Stoff nähene. Auch mit Schleife bitte :)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist lustig, ich habe die Bluse im Juli im Nähkurs angefangen und jetzt liegt sie, weil die Ärmel nicht passen, bzw. mir passt die Bluse mit Ärmeln nicht mehr, da ich breite Schultern habe. Da muss ich mir erst was einfallen lassen. Ich weiß übrigens auch nicht, ob ich die Schleife nähe, ansonsten habe ich die Kanten ganz normal versäubert, da mein Stoff mit Seide ist und zu sehr franst. Für dein Stoff-Kratz-Problem würde ich dir raten, die Bluse zur Winterbluse zu machen und ein Longsleeve drunter zu ziehen. Das sieht bestimmt gut aus.

    VG, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Die Bluse sitzt super, überhaupt nicht zu kastig! Gegen das Kratzen fällt mir im Moment nur ein: Langarmshirt drunter ziehen, dann kannst du die hübsche Bluse auch locker in den Herbst retten.

    AntwortenLöschen
  12. Hübsch ist sie ja geworden, Deine Bluse, eine wirklich tolle Farbe, aber wenn der Stoff nun mal kratzt...
    Das kenne ich übrigens auch und trage es mit Fassung; weder Weichspüler noch eine Runde im Wäschetrockner haben bisher geholfen :(
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  13. So nach dem Bild zu urteilen, würde ich sagen, ein voller Erfolg. So steht sie Dir super! Die Farbe ist toll!! Schade, dass der Stoff kratzt. Das tut mein Leinengemisch übrigens auch, aber ich trag eh meistens ein Unterhemd, da fällt es nicht so auf. Vielleicht ist das dann die passende Option für den Herbst?

    Ja, die Kastenform ist gewöhnungsbedürftig. Auch, wenn ich die Bluse sehr mag, wird sie wohl das einzige Modell bleiben .. Außer natürlich, ich entschließe mich, eine lange Variante zu nähen. Vielleicht asymetrisch!? Das könnte ich mir gut vorstellen.

    Ach, ich hoffe sehr, sie schafft es in den festen Kleidungsbestand und Du findest doch noch Gefallen an ihr!

    Danke fürs Verlinken :))

    Alles Liebe, Sindy

    AntwortenLöschen