Mittwoch, 9. Januar 2013

Einsatz gegen UFOs

Aufgrund meiner Bloggerprobleme eine bisschen später als alle anderen: 

UFO-Attacke!

UFOs sind wirklich eine gemeine Sache - und führen gleichzeitig ein bedauernswertes Dasein. Zumindest bei mir... Mit Begeisterung schneide ich Sachen zu, schlage Maschen an, kopiere Schnittmuster - und wenn dann erste Schwierigkeiten auftreten,  ein in diesem Moment verlockenderes Projekt lockt, das ich "schnell noch nebenbei" lieber anfangen würde, oder irgendein dringend benötigtes Geschenk gefertigt werden will, dann landen sie alle in einer großen Box. Natürlich fein säuberlich in Tüten gepackt oder in Plastikschachteln geordnet - je nach Größe. Da wieder den Weg herauszufinden, ist für die Teilchen ein schwieriges Unterfangen. Oft ist der Grund dafür, dass ich nicht nur ein Teil zuschneide (z. B. bei Täschchen), sondern mir denke, dass es doch mehr Sinn macht, einen Tag lang mal zu zuzuschneiden - langfristig aber keine gute Entscheidung.

Den UFOs soll es jetzt an den Kragen gehen. Hella von Miss Margerite hat diesen guten Vorsatz für das neue Jahr gleich als gemeinsame Herausforderung formuliert: Wir starten den UFO-Angriff 2013.

Aufgabe für den heutigen Tag: eine schonungslose Auflistung der vorhandenen UFOs. Naja, ganz schonungslos kann ich nicht vorgehen, sonst lesen hier alle noch ein paar Stunden weiter, aber ich habe mal in Bildern zusammengefasst, was hier noch so alles schlummert:




Ich habe mal nach Wichtigkeit sortiert und dann beschlossen, zunächst nur ein paar genauer zu beschreiben und diese somit zum zentralen ersten UFO-Angriff zu machen. 

Nummer 1: eine braune Nicky-Kapuzenjacke
Dem guten Stück bin ich in den letzten Tagen schon hoch motiviert näher gerückt. Jetzt fehlt mir noch ein elastisches Ripsband, mit dem ich die Kapuze einfassen könnte. Alternativ habe ich mir überlegt, aus einem Rippstoff einfach einen Umschlag zu nähen. Dann muss noch der Reissverschluss ran - eigentlich ganz einfach.

Nummer 2: Vernähen von Fäden bei verschiedensten Projekten.
Eigentlich eine einfache Aufgabe, aber unendlich lästig.

Nummer 3: ein türkisfarbener Strickpullover - eigentlich ein Sommerstück, daher ist er auch in der UFO-Kiste gelandet. Vor Weihnachten wollte ich unbedingt (nach meinem Weihnachtskleiddesaster) wenigstens ein Jäckchen, also bekam es Vorrang. Aber auch hier habe ich schon erste Fortschritte zu verzeichnen: Es fehlen nur noch Ärmel und der Kragen.

Nummer 4: ein Schnuffeltuch mit gehäkeltem Hasenkopf. Kopf und ein halbes Ohr sind schon fertig, das Kind schon seit ein paar Tagen auf der Welt, daher sollte es mal langsam aus der UFO-Kiste befreit werden.

Nummer 5: ein Geldbeutel nach dem Freebook Wildspitz für mich. Dringend benötigt, da mein alter Geldbeutel (im wörtlichen Sinne) schon Löcher hat und ich immer wieder Kleingeld verliere, wenn ich nicht aufpasse.

Natürlich gibt es zahllose weitere UFOs, wie man schon auf den Bildern erkennen kann. Aber ich will mich nicht überfordern. Und nur an UFOs weiterzuarbeiten würde mich frustieren. Also lautet mein Plan: Es wird immer ein Stück fertiggestellt, dann darf ich auch etwas Neues nähen / stricken / häkeln. Geschenke, die schnell fertig werden müssen, haben Vorrang vor allem anderen.

So, jetzt bin ich mal gespannt, ob nur ich so ein UFO-Horter bin oder ob sich bei anderen auch so viele Leichen im Keller finden... Zu entdecken gibt es sie heute hier.

Kommentare:

  1. Hach, ich habe auch lange überlegt, ob ich an der Aktion teilnehmen soll .. Schlussendlich hatte ich das Gefühl, dass mir der Druck nicht gut tun würde. Andererseits gibt es bei mir wirklich nur 2-3 UFOs (vielleicht wären es mehr, würde ich mal genau hinschauen), die wirklich fertiggestellt werden wollen. Alle anderen Projekte kann ich eher als gescheitert einstufen und werde sie nicht weiterverfolgen.

    Ich bin gespannt, wie es Dir mit der Aktion ergeht!

    Alles Liebe
    Sindy

    AntwortenLöschen
  2. Auch bei dir schöne Projekte, viel zu schade für die Kiste ! Ich bin gespannt auf den (das?) Wildspitz !

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade auch noch am Sammeln... es gibt also weitere Nachzügler...
    Am meisten bin ich auf dein Wildspitz gespannt - da hab ich schon beim Lesen der Anleitung aufgegeben und somit kein weiteres Ufo produziert

    AntwortenLöschen
  4. hehe... ich habe noch viiiiiel viiiiiel mehr UFOs. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Da sei mal beruhigt, was die Menge an UFOs betrifft - im ersten Moment dachte ich auch, naja da kannst Du Dich kurz fassen - haha! Daher sind bei mir nur die schwerwiegendsten als UFO-Ziele ins Visier genommen worden (man braucht ja auch mal Erfolgserlebnisse!)

    Fäden vernähen - würg, hab' ich auch dick. Obwohl's eigentlich bei Licht betrachtet nicht tragisch wäre...

    Auf den türkisen Sommerpulli bin ich schon sehr neugierig, kannst Du da mal Zwischenstände posten? Bitte, bitte, bitte.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch einige von diesen UFOs......das ist natürlich untertrieben....ich habe Unmengen davon....aber macht nichts. Ich Nähe uns stricke nach Lust und Laune und deswegen gehört das für mich dazu. Selbst wenn ich alles wegarbeite, dann habe ich nebenbei wieder neue UFOs die gern bei mir wohnen wollen.....grins
    Viel Spaß dabei Bella

    AntwortenLöschen
  7. Ja, dass kenn ich. Meistens lockt was neues und viel interessanteres :) Aber der Sommerpulli z.B., denn kannst du ja vielleicht auch bald gebrauchen ;) Und Fäden vernähen ist zwar doof, mag ich auch nicht, aber es geht noch vergleichsweise flott- und dann ist das UFO auch schon Geschichte....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Elsa,
    deinen "UFO-Entstehungs-Prozess" hast du aber schön beschrieben! Und ich habe mich in deinen Schilderungen doch sehr stark wiedererkannt! :D Es ist aber auch fies, auf was für tolle Ideen man in der Internet- und Blogger-Welt immer wieder stößt. ;) Da ist es doch kein Wunder, dass andere etwas ältere und plötzlich nicht mehr so wichtige Projekte ihr Dasein in der Ecke fristen müssen! ;)
    Ich jedenfalls bin auf deine UFOs und wie du sie angehst sehr gespannt! Auf den Wildspitz-Geldbeutel freue ich mich besonders - der Schnitt gefällt mir nämlich sehr gut und ich bin gespannt, wie du ihn umsetzt!
    Ganz liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen