Montag, 21. Januar 2013

UFO-Angriff 1 - der erste Zwischenstand


Mein innerer Schweinehund ist ein widerspenstiges Tier. Es gibt so Dinge, die mag ich gar nicht in Angriff nehmen und das fiese Tierchen findet dann auch schnell immer wieder irgendwelche Ausreden oder erzeugt in mir einen nahezu körperlich greifbaren Widerwillen, dass ich das jeweilige Projekt dann doch wieder in die Ecke verbanne. Neue Ideen erscheinen dann unglaublich verlockend, aber das schlechte Gewissen pocht dann doch ganz hinten irgendwo im Kopf.
Genug der allgemeinen Überlegungen: Was hat sich wirklich getan?

Im Moment bin ich im Wintermodus: Die Zeit zum Handarbeiten verbringe ich im Moment vor allem mit Strick- und Häkelsachen auf dem Sofa, wo ich mich gemütlich in eine Decke wickeln und noch einen Tee nebenbei schlürfen kann. Nachdem mich außerdem die motivierenden Worte zum Sommerpullover angespornt haben, habe ich mich darauf konzentriert - und jetzt fehlt nur noch ein Ärmel. Ein erster Test zeigt, dass ich größentechnisch glücklicherweise nicht völlig falsch liege und jetzt freue ich mich schon richtig auf das absehbare Ende. (Zum Thema "Schweinehund": Sowohl eine neues Strick- als auch ein Häkelprojekt liegen schon bereit...) Bilder gibt es erst beim nächsten Mal, um nicht zu viel zu verraten.

Daneben konnte ich - ich muss es gestehen - nicht widerstehen, auch neue Sachen in Angriff zu nehmen.


Was auf den ersten Blick aussieht wie eine neue Topflappensammlung, soll eine Häkeldecke werden. Das Original (hier findet sich auch die Anleitung) glänzt durch ganz viele bunte Farben, im Moment tendiere ich aber dazu, meine Decke nur in diesen drei Farben zu halten. Wie groß sie wird, steht noch in den Sternen. Im Moment bin ich hoch motiviert. Bei den letzten Quadraten habe ich aber einmal die Zeit mitgestoppt - und war ganz schön erschrocken. Das wird wohl ein Projekt für das ganze Jahr. 


Daneben habe ich noch das ein oder andere Nähprojekt im Auge, eine Malina ist auch schon zugeschnitten. Ich hoffe, dass ich beim Nähtreffen nächstes Wochenende sowohl zur UFO-Bearbeitung als auch zum Neu-Nähen komme. ´

Erstes Fazit der UFO-Attacke: die ganz ungeliebten UFOs drücken noch mehr auf meine Handarbeitsseele, als sie es vorher schon getan haben. Ich bin noch am Überlegen, ob das gut oder schlecht ist. In jedem Fall hätte es einen ausgesprochen befreienden Effekt, wenn ich sie jetzt auch attackieren würde. Vor neuen Ideen schützt es leider (bei mir) nicht - da ist der Schweinhund zu stark...

Mal sehen, wie es den anderen bei ihren Projekten so geht...

Kommentare:

  1. bin schon gespannt auf die decke, die fotos sind ja schon mal vielversprechend. und es ist wirklich sehr sehr befreiend wenn man ein UFO abgeschlossen hat. alles liebe lg manuela

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich auf die Decke, liebe Elsa. Weiterhin viel Erfolg beim Verjagen des Schweinehundes. ;o)
    Ganz liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön eine Seelenverwandte! Ich kann nämlich auch nicht widerstehen, etwas Neues anzufangen, eigentlich zwei neue Sachen (wobei eins davon sogar schon fertig geworden ist, im Gegensatz zu diesen doofen UFOs *rotwerd*)

    Vielleicht sollte man die UFOs gedanklich zu "neuen" Sachen machen, damit man mit mehr Elan rangehen kann?

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja - die Versuchung ist immer groß !!! Aber bisher konnte ich noch gut widerstehen, mal sehen wie es dann nächste Woche weitergeht.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Die Decke sieht später bestimmt toll aus! Und wenn die UFOs so gar nicht wollen - wegwerfen? Ist bei mir die letzte Lösung. Besser als schlechtes Gewissen :-) LG, Sanne

    AntwortenLöschen
  6. Klasse, dass Du mit Deinem Pulli schon so weit bist! Manchmal hilft ja ein Deal: ein Ufo, ein neues Projekt usw. Da hat man die Belohnung direkt vor Augen. Bei der Decke habe ich auch zuerst an Topflappen gedacht :) , die wird bestimmt schön.
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt warte ich nicht nur gespannt auf den Sommerpulli, sondern auch auf die Decke :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen