Montag, 14. Januar 2013

UFO Attacke - Schlachtplan

Schlachtplan? Bei mir noch nicht wirklich gereift. Ich bin stolz auf mich, dass ich immerhin schon einmal festgestellt habe, wie viele Stücke unvollendet in meinem Besitz vor sich hindümpeln.

Ein UFO ist bereits beendet - und es war weder schlimm noch schmerzhaft: Ich habe Fäden vernäht.


Zwei weitere UFOs habe ich darüber hinaus auch in Angriff genommen:

Nummer 1: Die braune Nickyjacke

(Fast) alle Teile sind zusammengenäht. Eigentlich fehlen nur noch die Kapuze, der Reissverschluss und dann das Band an der Kapuze als Abschluss. Das sollte zu schaffen sein.

Nummer 2: Der Sommerpullover (Liebes Fragolinchen - extra noch ein Foto für dich davon...)


Auch hier bin ich ein ganzes Stück vorangekommen: Vorder- und Rückenteil sind zu Ende gestrickt und zusammengenäht. Jetzt fehlt noch der Kragen und die Ärmel. Aber eigentlich war das gar nicht so schlimm bis jetzt. Es fehlt eben immer einfach nur an Motivation.

Die beiden sollen nun als nächtes fertig werden.

Daneben gibt es aber noch zwei Dinge, die mir sehr viel mehr auf der Seele brennen. Das erste ist eigentlich ganz simpel: Ich muss noch für eine Freundin Vorhänge kürzen. Die Vorhänge liegen schon seit kurz vor Weihnachten bei mir. Das muss definitiv die nächste Aufgabe werden.

Punkt 2 auf der ToDo-Liste ist für das nächste Nähtreffen reserviert. Ich nähe gerade an einer Tracht und bin noch weit entfernt von der Fertigstellung. Da sie aber nicht für mich gedacht ist und eigentlich schon längst fertig sein sollte, liegt mir das ein bisschen im Magen. Nächste Schritte: Der Bund des Rocks muss von Hand angenäht werden (was ich noch nie gemacht habe) und die Schürze muss gefaltet werden. Das Mieder ist in einem Rohzustand, für den ich erst einmal meine Nähkursleiterin kontaktieren muss.

Eine Belohung? So konkret habe ich darüber gar nicht nachgedacht. Eigentlich hoffe ich, dass mich das Gefühl der Erleichterung, endlich etwas geschafft zu haben, am meisten belohnt. Alternativ habe ich mir gedacht, dass ich für jedes beendete Stück ein neues planen "darf". Damit mir die Beschäftigung nicht ausgeht...;) 

Weitere Schlachtpläne gibt es hier zu sehen. 

Kommentare:

  1. Liebe Elsa,

    vielen Dank für die Befriedigung meiner Neugier! Andererseits sehr gemein - Du siehst mich hier sabbernd (Entschulgigung, kann nix dafür!) vor dem luftig-leichten Sommerpulli sitzen. Wie gut, daß man über's Internet nichts von den Nadeln klauen kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Fragolinchen,
      danke, danke, danke für die Motivation. Ansonsten würde der Pulli vermutlich immer noch in der Ecke liegen. Jetzt bin ich aber fleißig am Stricken und hoffe, dass ich in den nächsten Tagen auch tatsächlich fertig werde...
      Liebe Grüße
      Elsa

      Löschen
  2. Liebe Elsa,

    der blaue Pullover sieht sehr sehr vielversprechend aus. Insofern danke an Fragolinchen für die Neugier ;-)

    Und eine Tracht nähen - wow! Daran würde ich wahrscheinlich erliegen... Für wen nähst Du sie denn? Für eine Frau oder einen Mann?

    Ich bin gespannt auf das Ergebnis, falls Du es hier vorstellst.

    LG
    Poldi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Poldi,
      die Tracht ist eine modernisierte Trachtenform - für eine Frau. Ich habe in einem Kurs angefangen, sie zu nähen und es war doch langwieriger, als ich gedacht hätte. Jetzt ist der Kurs zu Ende und für manche Schritte fehlt mir ganz einfach die Anleitung. Ich hoffe, dass ich sie trotzdem irgendwann in der nächsten Zeit einmal fertigstellen kann - und dann zeige ich sie hier natürlich gerne.
      Liebe Grüße
      Elsa

      Löschen
  3. Ich finde auch, dass der Pulli sehr vielversprechend ausschaut... bin also erst recht neugierig, wie er dann wohl fertig ausschaut :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen