Dienstag, 9. Juli 2013

Hosen fürs Baby

Nach wie vor steht bei mir alles im Zeichen des Nachwuchses. Jacken allein langen fürs Baby ja nicht aus (schon gar nicht bei den Temperaturen der letzten Wochen). Daher mussten natürlich auch ein paar Hosen her. 

Bis jetzt habe ich mich an drei Varianten versucht, von allen gibt's jetzt mal ein Beispiel:

Nummer 1 - Jogginghosen passend zu den Collegejäckchen. 




Schnitt: Tino

Nummer 2 -  Latzhose in grau blauem Cord mit Apfelstoff


Schnitt: Klimperklein 

Nummer 3: Kleine Jeans aus einer alten Jeans von mir


Schnitt: Tino


Auf meiner ToDoListe ist fest eingeplant, noch ein paar Hosen zu nähen. Diesmal die Strampelhosen auch in einer Nicky- oder Jerseyvariante. Nach all den (gefühlt 1000) Windeln, die ich in den letzten Wochen gewechselt habe, werde ich aber nach der zusätzlichen Anleitung von Klimperklein Druckknöpfe für den schnellen Windelwechsel anbringen. Vor allem für nächtliche Zwischenfälle finde ich das eine ausgesprochen gute Idee. Für heute steht aber erst einmal Häkeln auf dem Programm - Strick- und Häkelsachen sind für mich momentan einfach kompatibler mit dem Babyprogramm. Für das schnelle Erfolgserlebnis ist ein Häkelmützchen für den Knirps geplant, etwas längeren Atem erfordert gerade mein Langzeitstrickprojekt, ein Pullover mit Lochmuster für mich, den ich gerade noch einmal zur Hälfte aufgetrennt habe und bei dem ich jetzt große Zweifel habe, ob die Wolle langt. 

Was heute noch Kreatives entsteht oder was in den letzten Tagen Neues entstanden ist, gibt es hier und hier zu sehen.

1 Kommentar:

  1. Allerliebst! Die kleinen Jeanshosen *hach* ... war meiner wirklich auch mal sooo klein?!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen