Donnerstag, 10. Oktober 2013

Geldbeutel

Ganz lange Zeit sah es bei uns am Fensterbrett so aus:


Das liegt nicht daran, dass ich nicht weiß, wohin mit meinem Geld, sondern ganz einfach an der Tatsache, dass mein alter Geldbeutel schon seit langem ein großes Loch im Kleingeldfach hatte. Da sich alle Münzen dann immer in den unpassendsten Momenten selbstständig gemacht haben, wenn ich gerade nicht daran gedacht habe, den Geldbeutel "richtig" zu halten, musste ich die Münzen immer in der Hosentasche sammeln - und dann irgendwo zwischenlagern, wenn ich mich umgezogen habe. 

Aber damit ist jetzt Schluss!
 
Komischerweise habe ich den Plan, einen neuen Geldbeutel zu nähen, immer vor mir hergschoben, weil ich keine so rechte Lust hatte und mir das kompliziert vorgestellt habe. Ich habe mich aber wirklich getäuscht! Mein erster Versuch ist zwar nicht perfekt, aber ich bin zufrieden.



Genäht habe ich eine Reini nach dem Schnitt von hier. Beim nächsten Mal werde ich aber den Tipp beherzigen, Bodenwischtücher als Verstärkung zu benutzen. Meine Vlieseline war nicht ganz so steif und daher ist der ungefüllte Geldbeutel sehr weich und biegsam. 

Endlich einmal etwas wirklich Sinnvolles und das nur für mich, daher geht es damit ab zum RUMS.

Kommentare:

  1. sieht toll aus - dein portemonnaie !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wunderbar! Ich liebe diesen Stoff!! Das hast du richtig toll hinbekommen. Uih, ich merke - ich bin verliebt...

    Viel Spaß damit - gerade, weil es nur für dich ist.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das selbe Problem habe ich auch gerade - mein Kleingeldfachreißverschluss ist gerissen und ich schiebe das Neunähen vor mir her. Aber wenn du sagst, es sei gar nicht soo schwer, muss ich mich vielleicht doch mal dran wagen...
    LG, Noctua

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elsa, endlich hast du es getan! Und dein Ergebnis ist toll geworden! Zeigst du uns es auch von Innen? :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    geht mir genauso, ich schiebe es ebenso vor mir her, traue mich nicht ran. Aber wenn ich deine sehe, und die von anderen muss ich es echt mal wagen. Finde sie sehr schön, fürs erse Mal sowieso.
    Viel Spass beim Nutzen.
    Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elsa, eine Geldbörse steht auch noch auf meiner laaaangern Liste. Bisher habe ich mich auch noch nicht rangetraut. Deine Reini sieht super aus und ist für die erste Geldbörse perfekt.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wow, ich habe größten Respekt vor jedem genähten Geldbeutel. Ich hab's mal mit dem Schnitt von "machwerk" versucht und bin kläglich gescheitert. Es passte leider gar nicht zusammen - oder ich war zu blöd für die Anleitung. Irgendwann.... irgendwann wage ich mich vielleicht noch mal.
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  8. Der Geldbeutel ist toll geworden! Auf meiner Nähliste steht auch schon seit langem ein Geldbeutel. : ) Vielleicht traue ich mich ja doch mal?!? : )

    Herzlichen Gruß
    emma-like

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön ist deine Geldbeutel. Praktisch ist sie auch. Bei mir auf dem Fensterbank sieht viel schlimmer aus. Ich sammel sie in Plastiktüte von der Bank...

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich toll geworden... Mein erster Versuch ist kläglich gescheitert, vielleicht probier ich es nochmal?!

    Lieben Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Elsa,
    vielen DANK fürs Teilen der Verlosung ! Viel Glück !!
    Ganz herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Deine Reini gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist schön und mit dem Steckschloss einfach nur hinreizend.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen