Mittwoch, 12. März 2014

Frühlingskleid(ungs)-Sew-Along

Cutiecake und Mizoal haben am Wochenende einen Sew-Along gestartet. Auch wenn meine Zeit knapp bemessen und meine Pläne viel zu hochtrabend sind, muss ich mich da einfach anschließen. Gemeinsames Nähen, Zeitpläne und konkrete Pläne sind für mich einfach hilfreich und das wirksamste Mittel gegen akute Aufschieberitis. 



Zwei Kleidungsstücke muss ich erst noch fertigstellen, dann kann ich mich der Frühlingsgarderobe widmen. 
Der Zeitplan sieht aus wie folgt:
9.3.2014 FKSA 1 auf Cutiecakeswelt : Vorstellung des Sew Alongs. Wie sieht der Plan aus. Habe ich schon einen Plan? Wohin will ich?
16.3.2014 FKSA 2 bei mizoal: Ich habe ein Schnittmuster, aber keinen passenden Stoff – zu Hilf, wo kaufen? Ich habe Schnittmuster und Stoff, es kann losgehen. Ich bin schon bissli gestrebt und beim Zuschnitt.
23.3.2014 FKSA 3 auf Cutiecakeswelt : Stoff da, Schnitt da. Brauch ich ein Probekleid oder bin ich mutig und nähe ohne? Wo gibt es Probleme? Reicht mein Stoff?
30.3.2014 FKSA 4 bei mizoal: Los geht’s! Die ersten Nähte sind gemacht. Ich bin schnell und überlege ein zweites Kleid.
6.4.2014 FKSA 5 auf Cutiecakeswelt : Zwischenstand – Verdammt es passt nicht, was muss ich ändern? Sieht doch schon ganz tragbar aus! Probekleid passt, jetzt geht es an das Frühlingskleid.
13.4.2014 FKSA 6 bei mizoal: Wir gehen auf die Zielgerade. Wo muss ich noch was anpassen? Soll da noch eine Verzierung hin? Bin ich gar schon beim zweiten Kleid?
20.4.2014 FKSA 7 auf Cutiecakeswelt  und bei mizoal: FINALE, ohoo… Es ist traumhaft geworden.

Für den ersten Termin bin ich schon zu spät dran - das fängt also gut an. 
Ganz klar ist, neue Stoffe werde ich nicht kaufen. Ich muss dringend Platz im Schrank schaffen und all die Stoffe, die ich hier lagere, auch endlich einmal ihrer Bestimmung zuführen. 

Entstehen sollen im Idealfall drei Teile - zufrieden wäre ich aber auch mit den ersten beiden, Nummer 3 wäre quasi der Bonus:
 
Nummer 1: ein Top nach dem Schnitt Frau Luise in weiß, eventuell auch in hellblau - aber weiß wäre besser, damit es unter beide geplanten Frühlingsjäckchen-Knit-Along-Jäckchen passt. 

Nummer 2: ideal zum Jäckchen Nummer 2 des Knit-Alongs (zumindest hoffe ich das) - ein Halbtellerrock aus blauem Baumwollstoff

Nummer 3 (der Bonus): der Trench aus der Herbst Ottobre Woman 2013, den ich jetzt schon auf so vielen Blogs bewundert habe. Eine Jacke bräuchte ich dringend, allerdings macht die Tatsache, dass ich meinen Übergangsmantel bis jetzt noch nicht fertig genäht habe, wenig Hoffnung.  

Mal sehen, was klappt und mal sehen, was sich einmal wieder dazwischenschiebt.

Kommentare:

  1. Mit drei Teilen stapelst Du aber auch nicht gerade tief...;) Hast Du aus Deinem Stofflager denn schon etwas bestimmtes im Auge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wirklich fest vorgenommen habe ich mir ja "nur" Nummer 1 und 2 - und ich denke, die sind relativ schnell fertig gestellt. Für Rock und Jacke hätte ich schon Stoff parat, weißen Baumwolljersey hätte ich auch, aber bin nicht ganz davon überzeugt. Mal sehen, was sich da noch finden lässt...;)

      Löschen
  2. Huch, da hast du aber viel vor... Bin schon neugierig, wie es bei dir weitergeht... LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mir immer ein bisschen mehr vornehmen, damit ich wenigstens einen Teil davon schaffe. Wenn ich sage, ich nähe ein Shirt, dann liegt das vermutlich in der Ecke und wird nie fertig. Wenn aber noch etwas anderes in der Warteschleife lauert, dann ist meine Motivation größer...;)
      Liebe Grüße
      Elsa

      Löschen
  3. Das ist ja ne ganze Kollektion. Gute Idee mit Top anfangen und sich dann zu Trench hocharbeiten.Bin gespannt. Mit einem Trench liebäugle ich ja auch.
    LG karin

    AntwortenLöschen