Montag, 17. März 2014

Mein Kleiderschrank - Teil 2

Bei Tessa geht es auf ihrem Blog Königkind um das Thema "Mein Kleiderschrank und ich". Mitmachen wollte ich ja schon letzte Woche, gilt es doch, meinen Kleiderschrank einmal gründlich zu überarbeiten und Ordnung in meine Stoffvorräte und Näh- und Strickpläne zu bringen. Daher gibt es heute den nachgeschobenen Beitrag zur letzten Woche und die Antworten auf die Fragen von heute zum Thema "Farben und Muster"
 
Welches sind meine Lieblingsfarben?


Stoffe, die aktuell auf Verarbeitung warten

Das ist ausnahmsweise mal schnell beantwortet: Ich trage am liebsten grau, schwarz, blau und weiß und dazu in Kombi rot, grün oder senf. Ein paar braune Teile finden sich auch bei mir. In letzter Zeit mag ich lustigerweise auch sehr gerne ein schönes Altrosa, was früher nie für mich in Frage gekommen wäre. Aber auch hier ist die Kombifarbe entscheidend - mit grau mag ich
 das sehr gerne. Wenn ich es mir so überlege, fallen von den allgemeinen Farben nur lila, orange und türkis aus meinem Beuteschema.
Welche Farben stehen mir und welche sollte ich lieber vermeiden?

Prinzipiell nicht gut für mich sind zu grelle Farbtöne, egal ob sie an sich zu meinen Lieblingsfarben gehört oder nicht. Ein knallrot mag in zarter Dosierung (als kleine Paspel) in Ordnung sein, größere Flächen "erschlagen" mich aber. Neon mag ich entgegen aller Trends nicht. Im Gegenzug dazu stehen mir aber auch zu blasse Farbtöne nicht, wie z. B. beige.
Welche Muster trage ich sehr gerne?

Auch eher gedeckt, aber es finden sich doch auch ein paar "Ausreißer"

Bei Mustern bin ich eher zurückhaltend. Streifen sind ok, Punkte manchmal auch, alles andere geht eher als Teil an einem Kleidungsstück. Zugegebenermaßen vergucke ich mich aber auch immer wieder in Stoffe mit kleinen Druckmustern, genäht habe ich daraus aber noch nichts. Das wäre mal eine Herausforderung. 

Für Taschen finde ich bunt und größer gemusterte Stoffe toll - in Kombi mit ruhigen einfarbigen Stoffen.

 
Welche mag ich, sind aber eigentlich zu verspielt, zu sportlich, zu schlicht, zu ausgefallen für mich?
Siehe oben: Da gibt es so einige. Einiges lagert auch bei mir im Stoffschrank. Wie bei den Farben auch, gilt: alles in Maßen. Schlicht finde ich generell gut, klare Schnitte, unifarbene Teile gehen eigentlich immer. 
Wie kombiniere ich Muster und Farben am liebsten?
Ich mag gerne viel uni mit ein bisschen auffalendem Muster. Als Schnitt finde ich Malina dazu klasse. Der Körper in uni, den Einsatz und die Ärmel in einem bunteren Muster. Alternativ natürlich auch ein bunter Schal oder Loop als Hingucker. 
Nachdem es schon letzte Woche sehr interessant war, zu lesen, was andere so über dieses Thema denken, freue ich mich schon darauf, heute hier mehr zu erfahren. 

Kommentare:

  1. Die Stoffe auf Deinem zweiten Bild finde ich alle ganz toll :-) Interessant auch, Deinen anderen Beitrag zum Kleiderschrank-Thema zu lesen, ich fände es auch toll, wenn ich nicht mehr so oft denken müsste "Da bräuchte ich noch... dazu". ...
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Die bunten Stoffe sind sehr schön, würden sich bei mir aber nicht in Kleidungsstücken wiederfinden, sondern auch eher in Taschen oder Accessoires. Dann gehe ich mal den vorherigen Beitrag von Dir suchen.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elsa,
    Du bist, glaube ich, gerade die Einzige in der Runde, welche Gelb als eine "Steht-mir"-Farbe mit dabei hat.
    Ich mag Neon auch nicht besonders, aber ich mag es wenn z. B. ein Top in neon irgendwo herausblitzt.
    Ich bin gespannt auf nächste Woche!
    Viele Grüße,
    Theresa

    AntwortenLöschen
  4. Deine Blautöne finde ich allesamt superschön!
    Die Freude an wirklich bunten Stoffen lebe ich auch beim Taschennähen aus.
    Herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hihi,
    kannst Du Dich vielleicht nochmals bei dem ersten Teil mit eintragen, irgendwie ist die Link-Liste verschwunden gewesen :-(
    Vielen Dank,
    Tessa

    AntwortenLöschen