Samstag, 21. Juni 2014

WM-Stricken - auch ich bin dabei...

In diesem Jahr war ich nicht wirklich in WM-Stimmung. Die Zeiten, zu denen die Spiele stattfinden, sind für mich äußerst gewöhnungsbedürftig und die letzten Testspiele waren ja auch nicht unbedingt berauschend. Mittlerweile hat mich das WM-Fieber aber doch angesteckt und immer, wenn sich die Gelegenheit bietet (und mir bei den späten Spielen nicht schon fast die Augen zufallen), schaue ich ein Spiel. 

Allerdings gibt es dann doch gewisse Unterschiede: Es gibt Spiele, bei denen ich mitfiebere, die einfach spannend sind und es gibt Spiele - naja, das sind dann eher die Spiele, die man eben so mitnimmt und bei denen nichts dagegen spricht, sich eine Zweitbeschäftigung zu suchen. Was gäbe es da Besseres als Stricken?

Zuallererst habe ich mein Frühlingsjäckchen endlich fertiggestrickt.Ganz gibt es das aber erst zu sehen, wenn die Knöpfe angenäht sind. 



Als die Jacke fertig war, war mein erster panischer Gedanke: Jetzt habe ich ja nichts mehr zu stricken. Also schnell meine gedankliche Wunschstrickliste und die Tiefen des Woll/Stoffschranks durchsucht und eine Entscheidung war gefallen natürlich konnte ich mich wieder einmal nicht entscheiden. 

Auswahlkriterium: Idealerweise sollte das gute Stück einfach glatt rechts zu stricken sein, also nicht viel zum Zählen beinhalten, sondern stumpfes Vorsichhinstricken, damit ich gleichzeitig auch noch zum Fernseher linsen kann. 

Erstes Projekt daher: eine Neuauflage meiner Mirabell von hier. Tja, das gute Stück war schon fertig. Fertig geworden während der Babybauchzeit und nie getragen, denn in einem Anfall von post-nataler Hormonverwirrung und noch mit zusätzlichen Babypfunden, die einen Aufräumschub nach sich zog nach reiflicher Überlegung, kam ich zu dem Schluss, dass das gute Stück einfach zu kurz ist und ich es noch einmal länger stricken muss. Also habe ich damals kurzerhand das gute Stück noch einmal aufgetrennt (was mich jetzt schon ein bisschen wurmt). Aber es strickt sich schnell und ich bin guter Dinge, dass es schon werden wird. Gerade eben aber langweilt es mich nach den ersten 25 Zentimetern doch ein bisschen.



Zweites Projekt: Eine schon lang angeplante Jacke für den Herrn des Hauses nach dieser Anleitung. Vor Männerjacken schrecke ich meist ein bisschen zurück angesichts der Größe und der Dauer des Strickprozesses, aber das gibt sicher gute Strickkarmapunkte.Da die Farben aber wirklich schön sind, hat mich jetzt hier das Strickfieber gepackt. 



Nichts mehr während der WM wird es wohl mit dem geplanten Pulli aus dieser Wolle: 



Online Arcadia - ein Baumwollgemisch mit eingewebten Pailetten. Normal neige ich nicht wirklich zu Glitzer und Co, aber in dem Fall war ich einfach entzückt. Jetzt liegt die Wolle hier, es juckt mich in den Fingern, aber ich versuche standhaft zu bleiben. Heute abend glühen die Nadeln ohnehin nicht da sind dann Chips und Daumendrücken angesagt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen