Freitag, 14. November 2014

Herbstjacke in Klein

Beim Herbstjackensewalong bei Karin und Chrissy bin ich leider kläglich gescheitert. Bei meinem letzten Nähversuch hat auch noch meine Nähmaschine beschlossen, dass sie jetzt nicht mehr mag und jetzt wartet sie gerade darauf, endlich zur Reparatur gebracht zu werden. Vorher habe ich aber zumindest noch die ein oder andere Sache fertig bekommen - nicht für mich zwar, da scheint mir das Nähglück gerade nicht wirklich hold zu sein - aber zumindest Dinge, die mir Nähkarmapluspunkte verschaffen. 

Nummer eins war die Herbstjacke für den kleinen Mann hier im Haus. Auch die ist nicht termingerecht fertig geworden. Aber fertig ist sie- und sie wird fleißig getragen (weshalb die Jacke auf den Bildern nicht mehr ganz taufrisch aussieht). 


Die alte geerbte (Kauf)jacke darf damit meist im Schrank verschwinden und wird nur für besonders matschgefährdete Ausflüge sicherheitshalber ausgepackt. 


Schnitt: Against the Wind, Nummer 12 aus Ottobre 1/2013
Stoff: Cotton Twill Stretch in aqua von herberttextiel, Vichycaro und Fleece aus dem Fundus

Laut Schnitt ist die Jacke nur mit Baumwolle gefüttert. Ich habe in der Kapuze auch karierte BW verwendet, den Körper aber mit wärmerem Fleece gefüttert. Die Ärmel kommen mir ein bisschen lang vor, was aber auch daran liegen kann, dass ich beim Einsetzen des Futters nicht ganz nach der Anleitung vorgegangen bin und dann die Ärmel mit Schrägband versäubert habe. Knöpfe an den Taschen hätten bei uns keine lange Überlebensdauer, daher sind sie verschlusslos geblieben. Der Stoff hat sich bei den Taschen wegen des Stretchanteils etwas gedehnt, insgesamt finde ich ihn aber gerade wegen des Stretcheffekts perfekt für die Jacke. Bei der letztjährigen Herbstjacke hat sich durch das Absteppen eine reichlich feste Jacke ergeben, die diesjährige ist richtig schön weich und gemütlich.

Der Schnitt ist klasse und ich werde ihn so bald wie möglich noch einmal nähen - in einer Wintervariante aus wasserdichtem Stoff, mit Thinsulate und Fleece als Futter. So zumindest der Plan. Bleibt nur zu hoffen, dass meine Nähmaschine schnell wieder läuft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen