Sonntag, 8. Februar 2015

FJKA II - Muster, Material, Maschenprobe...

Muster, Material und Maschenprobe - bei zwei meiner drei ersehnten Teile habe ich das schon hinter mir, beim dritten habe ich mich gestern ganz kurzfristig für das Modell "Lazy Lilly" entschieden und hoffe darauf, dass es sich wirklich so schnell strickt, wie das da in Aussicht gestellt wird. Eine Maschenprobe gibt es noch nicht. Oft war ich abends so müde, dass ich mich nicht einmal aufraffen konnte, die passenden Nadeln herauszusuchen, also bin ich bei diesem Projekt erst bei Punkt 1 und 2 - Muster und Material. 

Wenn ich hundemüde auf dem Sofa liege, bleibt als Strickoption nur glatt rechts und dafür ist mein Kynance Cove genau die richtige Wahl. Die Streifen sind für mich perfekt als Motivationshilfe. Ich rede mir dann einfach so Dinge ein wie "Drei Streifen schaffst du jetzt schon noch..." Und es hilft zumindest ein bisschen. Der Pullover ist ein ganzes Stück gewachsen. 


Die senfgelbe Wolle soll den Streifen am Ende in der Extrafarbe ergeben. Zur Passform kann ich nicht viel sagen, da ich beim Versuch, den Pulli anzuprobieren, feststellen musste, dass ich schlauerweise die Ärmelmaschen so auf die Maschenhalter gelegt habe, dass eine Anprobe unmöglich ist. Nachdem ich einen Vergleich mit einem passenden Pulli gemacht habe, bin ich aber zuversichtlich. Ein bisschen Kopfzerberechen macht mir noch die Frage nach der Länge. 

 Bei Strickstück Nummer 3 bin ich nicht weiter. Die Passform ist ok und das Muster strickt sich auch schön. Allerdings bin ich gerade ein bisschen unzufrieden, weil ich glaube, dass die Wolle doch nicht reicht und es die Färbung nicht mehr gibt. Bei Drops Paris habe ich aber die Erfahrung machen müssen, dass andere Färbungen bei der gleichen Farbnummer sehr unterschiedlich ausfallen können. Ich will aber keinen Farbwechsel, weil ich das mit dem Lochmuster nicht schön finde. Jetzt überlege ich, ob ich Körper und Ärmel (3/4lang) noch mit der Wolle wage und dann trotzdem die Farbe noch einmal bestelle, um die Bündchen anzustricken oder ob ich dann gleich eine andere Farbe möchte. Bloß welche? Daher ist meine Motivation hier gerade im Keller. 

Wie es den anderen geht, ist am MMM-Blog nachzulesen. 

Kommentare:

  1. Das mit der abendlichen Müdigkeit kommt mir sehr bekannt vor...ich habe mich daher auch für ein recht einfach zu strickendes Modell (auch glatt rechts) entschieden. Dein geringeltes Jäckchen (bzw. Pullover?) gefällt mir. Ringel mag ich einfach gerne!

    Gutes Durchhalten wünscht
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Die Bündchen in einem frühlingsfrischen Grau oder in braun kann ich mir bei deinem 3. Projekt gut vorstellen.
    Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Beide Modelle sehen sehr schön aus. Zu dem Rosa würde ich auch ein zartes Grau oder ein helles Beige-Braun nehmen. Erinnert dann an einen Kirschblütenzweig, wenn das nicht Frühling pur ist ;)
    Viele Grüsse heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee von einem Kirschblütenzweig finde ich sehr süß. Ein bisschen Weiß müsste dann aber auch noch dazu :)

      Löschen
  4. Ich fände auch grau im Bündchen sehr hübsch, aber ich mag es dann wenn sich die zweite Farbe noch woanders wiederfindet, zB als Schulterpasse oder Ähnliches.

    Habe ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich Deine Bloggestaltung sehr mag? Dein Banner und die süßen Menüpunkte schaue ich immer wieder gern an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Da habe ich einfach mal vor mich hinprobiert. :)
      Dass die Farbe noch mal woanders vorkommen sollte, finde ich auch. Aber es gibt ja nicht nur die Bündchen am Ärmel und am Bauch, sondern es wäre ja auch noch Kragen und Knopfleiste da. Mal sehen, welche Grautöne es dazu gibt.

      Löschen
  5. "Noch 3 Reihen", ja das könnte auch mein abendliches Mantra sein.
    Das Probelm mit der nicht ausreichenden Wolle ist ärgerlich, ich kenne das mit den unetrschieldichen Farbbädern bei Drops leider auch. Man muss sogar aufpassen, manchmal sieht die Farbe nachgekaufter Wolle bei Tageslicht gleich aus aber bei Kunstlicht sieht man einen enormen Unetrschied, und umgekehrt.
    Trotzdem könntest du ja einen Betsell-Versuch wagen und Glück haben...wenn die vorhandene Wolle für alle gnmusterten Teile ausreicht und nur die Bündchen einen leichten Farbunterschied haben, könnte das ja die besondere Designnote sein....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so wie du es beschreibst, ist es mir bei Drops schon bei zwei (ja, ich brauch ein bisschen länger, um zu lernen) anderen Teilen gegangen: Die Wolle und auch das Strickstück sahen im Kunstlicht abends beim Stricken völlig gleich aus und beim Tragen kam dann das böse erwachen. Ich denke auch, dass eine leichte Abweichung, wenn es nur bestimmte Teile sind, ganz ok wären. Vielleicht bestelle ich mal sowohl in der Farbe als auch noch eine zweite Variante, um dann die Wahl zu haben :)

      Löschen
  6. Ich würde es an deiner Stelle wagen und nachbestellen. Wenn das Bündchen im Ton etwas abweicht, fände ich das nicht schlimm und vielleicht hast du ja auch Glück und die Farbe passt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es passen würde, wäre es natürlich perfekt. Ich glaube, den Versuch muss ich dann wohl wirklich starten. Aber jetzt schaue ich lieber mal, ob die Wolle für den Streifenpulli auch langt, sonst muss ich womöglich zwei Mal nachbestellen :)

      Löschen