Sonntag, 30. August 2015

This is not okay!




Auf den letzten Drücker habe ich es auch noch geschafft, mein Outfit für "This is not okay" fertig zu bekommen. 


Was ist This is not ok überhaupt? 

Susanne von mamimade hat dazu aufgerufen, mit ihr einen Onlinekatalog zu erstellen. Darin sollen die Bloggerinnen mit vollständig selbstgenähten Outfits zu sehen sein. Das betrifft die Hose und das T-Shirt genau so wie die Schuhe und Modeschmuck. Die einzige Ausnahme stellt Fairfashion dar. Ziel ist es, deutlich zumachen, dass es auch ohne die Ausbeutung in der Modeindustrie geht. Im ersten Moment klingt das gar nicht so schwierig - ein selbst genähtes Outfit. Aber ich bin - wie viele andere vermutlich auch - bei Schuhen und Schmuck an meine Grenzen und ins Nachdenken geraten. Und habe angefangen, einmal nach fairen Schuhen zu suchen. Und das ist in meinen Augen auch ein wichtiges Ziel der Aktion: Zum Nachdenken anregen darüber, was man anzieht. Zu sehen, dass man sich anders anziehen kann und auch noch einmal zu reflektiern, wie viel Zeit und Arbeit dann tatsächlich in einem Kleidungsstück steckt, dass ein Shirt für 3 Euro wohl nicht unter angemessenen Arbeitsbedingungen produziert werden kann und dass man selbst an einigen Stellen noch viel mehr darauf achten sollte, wo und was man kauft. Knackpunkt ist dabei natürlich auch der Stoff oder die Wolle an sich - selber nähen ist toll und natürlich auch ein guter Schritt, aber eigentlich muss dann auch die Stoff- und Wollauswahl fair sein. Ein Punkt, bei dem ich selbst mal ein bisschen genauer hinsehen muss.
 
Mein Lieblingsbild ist leider Quer- und nicht Hochformat, sodass es nicht in den Katalog passt. 
 

Neben genähter Hose und Shirt gehört auch noch mein rosa Strickjäckchen zum Outfit. 


Und hier das Bild für den Katalog (wenn es noch dazupasst und ich nicht zu spät bin):

Hose: Scarlet Shorts aus La Maison Victor aus bedrucktem Jeansstoff
Shirt: Mayla von Ki-ba-doo

 Strickjacke: Hetty von Andi Satterlund in Drops Paris. 







Kommentare:

  1. Kompliment an den Fotografen, tolle Fotos! Aber natürlich auch ein Kompliment an Dich - ein schönes Outfit hast Du Dir da selbst gewerkelt.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elsa, ich habe es leider nicht geschafft an dem Projekt teilzunehmen. Aber trotzdem hat es mich zum Nachdenken angeregt. Ich wusste vorher nichts von Fairwear und habe sehr gestaunt, dass mein Mann sogar ein solches Shirt in seinem Schrank hat. Die Qualität ist wunderbar und ich werde nun auch mal genauer hinschauen.
    Dein Outfit finde ich sehr schön. Die Fotos sind super und ich bin sehr auf den Katalog gespannt.
    Sei ganz lieb gegrüßt!
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Sommeroutfit. Schade, dass ich nicht die Beine für diese Art von Shirts habe!
    Ein tolles Katalog-Bild!
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. So ein tolles Outfit und so schöne Fotos !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elsa, was für ein tolles Outfit! Und das Foto gefällt mir wirklich toll. Der Shortschnitt ist wirklich schön. Leider ist mir meine tatsächlich zu klein gewesen, dabei ist sie so toll geworden :-( Immerhin trägt meine Mama sie sehr gerne und viel.
    Liebste Grüße, Lena

    AntwortenLöschen