Sonntag, 18. September 2016

Jacken-Sew-Along Teil 2 und 3

Dauerregen, trübes Wetter, niedrigere Temperaturen - genau richtig, um endlich wieder zu nähen. Nachdem ich beim letzten Mal gar nichts schreiben konnte, weil ich einfach wirklich noch gar nichts gemacht hatte, kann ich dank des Wetterumschwungs und etwas Nähzeit gestern und heute morgen tatsächlich Fortschritte verzeichnen. 

Der Wind- und Wetterparka für den Herbst wird so langsam. Nachdem der Zuschnitt geschafft war und ich alle Falten aus dem Stoff gebügelt hatte (wobei mein Dampfbügeleisen unschöne Spuren hinterlassen hat, die hoffentlich wieder verschwinden), habe ich mich an die Außenjacke gewagt. 

Bei den Taschen war ich ja ein bisschen skeptisch, weil ich mit ähnlichen Taschen schon einmal mit großem Knoten im Kopf dastand. Aber die Anleitung ist sehr genau und anschaulich, sodass ich das ganz passabel hinbekommen habe. 



Auf dem alten Kellerboden sieht die Farbe etwas unscheinbar aus. Ich überlege aber gerade noch, wie ich die große Menge Senf etwas entkräften kann. Der Reissverschluss wird in jedem Fall grau, genau wie das Futter, das dann ja in der Kapuze zu sehen ist. Mal sehen, ob mir noch etwas dazu einfällt. 


Das sind die restlichen Teile, die noch auf Verarbeitung warten. Als Ärmel- und Taschenfutter habe ich einen cremefarbenen Flutschstoff mit kleinen Punkten ausgesucht. Ganz unten am Bild kann man ihn erahnen. So kleine Dinge stimmen mich beim Nähen immer richtig fröhlich. Der Stoff lag schon lange bei mir herum und ich hatte ihn gar nicht im Visier für die Jacke, beim Zuschneiden habe ich mich aber wieder an ihn erinnert und in den Kisten gewühlt. Jetzt gefällt es mir sehr gut, dass irgendwo noch etwas Verspielteres zu finden ist. 

Größere Probleme gibt es gerade nicht -zum Glück. Das Einzige, das zwischen mir und der fertigen Jacke steht, ist fehlende Nähzeit. Aber nachdem in nächster Zeit ein paar Nähevents anstehen - und eines davon kommenden Samstag - hoffe ich, dass ich eine Punktlandung hinbekomme. Schließlich würde ich ja gerne auch noch eine richtige Winterjacke nähen. 

Wie weit alle anderen sind, kann man bei Elke sehen. 

Montag, 5. September 2016

Jacken Sew Along #1

Wenn ich zur Zeit sagen sollte, was für ein Kleidungsstück ich am dringendsten bräuchte, könnte ich mich vermutlich überhaupt nicht entscheiden. Die Liste erscheint ganz lang, ich habe viel aussortiert und ganz viele Wunschkleiderstücke, die in meinem Kopf herumspuken. Wie gut, dass Elke von EllePuls mich durch ihren Aufruf zum Jacken-Sew-Along daran, erinnert hat, dass es sicher kälter wird und meine letzte Herbstjacke nicht mehr unbedingt tageslichttauglich ist. Daher rutscht der Jackennähplan jetzt an erste Stelle. 



In Bezug auf Stoff und Schnitt war ich dafür umso schneller entschlossen - auch wenn es mir nicht ganz leicht gefallen ist, bei all den schönen Vorschlägen von Elke standhaft zu bleiben. Aber sowohl Schnitt als auch Stoff liegen schon länger hier und da muss ich die Gelegenheit doch  nutzen. Ich werde den Wind-und Wetter-Parka von Lotte und Ludwig nähen. In Senfgelb mit grauem Futter. 



Ein paar kleinere Dinge muss ich aber doch noch entscheiden. Ich möchte auf jeden Fall Druckknöpfe an die Reissverschussblende. Da muss ich aber noch einmal suchen. Und ich bin noch unschlüssig, ob ich die Kapuze in einem anderen Stoff füttern soll. Ein Musterstoff wäre sicherlich auch ganz spannend und ich hätte hier noch einen senfgelb gemusterten Tilda-Stoff liegen. Allerdings ist schlicht einfarbig sicherlich einfacher zu kombinieren. Vielleicht einfach das Taschenfutter in einer anderen Farbe? 

Eine gute Idee finde ich auch die innenliegenden Ärmelbündchen, wie sie Nina von Vervliestundzugenäht bei ihrem Parka angebracht hat. Die dann bei mir vielleicht in grau?

Das überlege ich mir noch beim Zuschnitt. Das Schnittmuster ist schon geklebt und liegt in der (hoffentlich) richtigen Größe bereit. Ich hoffe, dass ich den Zeitplan einhalten und dann dem Herbstwetter endlich in der lang geplanten Jacke entgegentreten kann.