Sonntag, 18. September 2016

Jacken-Sew-Along Teil 2 und 3

Dauerregen, trübes Wetter, niedrigere Temperaturen - genau richtig, um endlich wieder zu nähen. Nachdem ich beim letzten Mal gar nichts schreiben konnte, weil ich einfach wirklich noch gar nichts gemacht hatte, kann ich dank des Wetterumschwungs und etwas Nähzeit gestern und heute morgen tatsächlich Fortschritte verzeichnen. 

Der Wind- und Wetterparka für den Herbst wird so langsam. Nachdem der Zuschnitt geschafft war und ich alle Falten aus dem Stoff gebügelt hatte (wobei mein Dampfbügeleisen unschöne Spuren hinterlassen hat, die hoffentlich wieder verschwinden), habe ich mich an die Außenjacke gewagt. 

Bei den Taschen war ich ja ein bisschen skeptisch, weil ich mit ähnlichen Taschen schon einmal mit großem Knoten im Kopf dastand. Aber die Anleitung ist sehr genau und anschaulich, sodass ich das ganz passabel hinbekommen habe. 



Auf dem alten Kellerboden sieht die Farbe etwas unscheinbar aus. Ich überlege aber gerade noch, wie ich die große Menge Senf etwas entkräften kann. Der Reissverschluss wird in jedem Fall grau, genau wie das Futter, das dann ja in der Kapuze zu sehen ist. Mal sehen, ob mir noch etwas dazu einfällt. 


Das sind die restlichen Teile, die noch auf Verarbeitung warten. Als Ärmel- und Taschenfutter habe ich einen cremefarbenen Flutschstoff mit kleinen Punkten ausgesucht. Ganz unten am Bild kann man ihn erahnen. So kleine Dinge stimmen mich beim Nähen immer richtig fröhlich. Der Stoff lag schon lange bei mir herum und ich hatte ihn gar nicht im Visier für die Jacke, beim Zuschneiden habe ich mich aber wieder an ihn erinnert und in den Kisten gewühlt. Jetzt gefällt es mir sehr gut, dass irgendwo noch etwas Verspielteres zu finden ist. 

Größere Probleme gibt es gerade nicht -zum Glück. Das Einzige, das zwischen mir und der fertigen Jacke steht, ist fehlende Nähzeit. Aber nachdem in nächster Zeit ein paar Nähevents anstehen - und eines davon kommenden Samstag - hoffe ich, dass ich eine Punktlandung hinbekomme. Schließlich würde ich ja gerne auch noch eine richtige Winterjacke nähen. 

Wie weit alle anderen sind, kann man bei Elke sehen. 

Kommentare:

  1. Eigentlich wäre eine komplettgelbe Jacke für die kommende Jahreszeit genau das richtige und hellt bestimmt die Stimmung auf. Wenn es Dir doch zuviel wird, wäre vielleicht die aktuelle Mode eine Möglichkeit mit den Jackenärmeln aus komplett anderem Material? LG, Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Hui, wir nähen ja richtig parallel! Ich habe lustigerweise auch ein Bild vom Parka ohne Ärmel gepostet ;-). Bei den Taschen habe ich die Kellerfalte weggelassen, war aber trotzdem zwischendurch mächtig verwirrt ;).
    Die kräftige Farbe finde ich eigentlich auch super!

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe ja Senf und da finde kann es nicht genug sein! Ein paar Akzente eben noch in grau... das passt doch!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Senf geht bei mir leider gar nicht, aber ich finde die Farbe an anderen sehr schön! Ich bin gespannt wie es fertig aussieht...

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie lustig, du nähst auch den Wind- und Wetterparka und das sogar genau in meinen Wunschfarben. Vor 3 Wochen hab ich nach dieser Kombi gesucht: Senfgelber (oder Curry-Gelber) Jackenstoff und graues Futter (bei mir bevorzugt Grau mit weißem Muster). Leider bin ich überhaupt nicht fündig geworden so dass ich nun erstmal einen Probe-Parka nähe: Außen blau-weiß gemustert, innen dunkelblaues Steppfutter. Ich nähe allerdings außerhalb des Sew Alongs da meine Pläne sehr sehr oft kippen und ich bisher noch jeden Sew Along gecrasht habe....
    Ich suche also weiterhin nach einem Curry-Jackenstoff. wenn du noch mal einen entdecken solltest, würde ich mich über eine Nachricht freuen. Und deine Fortschritte werde ich nun ganz gespannt weiterverfolgen.
    Viele Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen