Freitag, 17. Februar 2017

Save the date - 27.Mai 2017 - Nähbloggerinnentreffen Stuttgart



Aller guten Dinge sind ja mindestens 3, deshalb gibt es in diesem Jahr die dritte Auflage des Nähbloggerinnentreffens in Stuttgart. Und wir (SabineMuriel und ich) würden uns riesig freuen, wenn ihr wieder oder erstmalig dabei wärt!

Das Treffen findet am 27.05.2017 statt.
Hier gibt´s die Berichte vom letzten Jahr!

Das Programm wird im wesentlichen ähnlich sein. Wir treffen uns am Hauptbahnhof, wandern durch verschiedenen Stoffläden, dann gäbe es die Möglichkeit wieder im
Kurzwarenladen Berger eine extra für uns organisierte Veranstaltung zu besuchen. Herr Berger würde uns etwas über Einlagen erzählen.

Und danach erholen wir uns bei Essen und Trinken, mit open end......

Weitere Details zum Ablauf folgen.

In letzten Jahr gab es ja einen kleinen Sew Along im Vorfeld, hättet ihr Lust dazu euch in diesem Rahmen etwas für das Treffen zu nähen? Und wir würden gerne wissen, völlig unverbindlich, ob ihr Interesse am Besuch bei der Firma Berger habt? 
Hier geht´s zum Anmeldungsformular. 
Und noch eine Anmerkung: Auch ohne Blog seid ihr herzlich willkommen!

Wir freuen uns jetzt schon über eure Zusagen.

Fragen gerne per Email an
bloggerinnentreffen@nahtzugabe5cm.de.

Mittwoch, 1. Februar 2017

Was lange währt...



Ganz lange habe ich von einem knallgrünen Trenchcoat / Mantel geträumt. Ewig habe ich nach dem richtigen Stoff in der richtigen Farbe gesucht und dabei festgestellt, dass es wirklich sehr viele Grüntöne gibt, die dann auch am Bildschirm noch einmal ganz anders aussehen als in der Realität. Irgendwann bin ich dann aber auf den richtigen Stoff gestoßen- online, für drei Euro pro Meter. Klar, dass ich dann zuschlagen musste. Eigentlich wäre dann dem grünen Mantel nichts mehr im Weg gestanden -außer ich selbst.


Schnittmuster ist der Robson Coat von Sewaholic, von dem ich vor dem Nähen schon viele schöne Modelle gesehen hatte. Die Anleitungen von Sewaholic finde ich nach wie vor traumhaft, weil sie jeden Schritt so toll mit Zeichnungen erklären.


Die Höhe des Gürtels habe ich erst festgelegt, nachdem der Mantel fertig war. Die eingezeichnete Höhe war für mich nichts.



Den Stoff habe ich nämlich schon lange gefunden und angefangen zu nähen habe ich dann vor zwei (!) Jahren beim Nähcamp in Berlin. Dort ist er auch weit gediehen und ab und an war ein Teil des Mantels auch mal hier auf dem Blog zu erspähen. Aber dann gab es für mich ein Problem: Knopflöcher. Ich hasse Knopflöcher! Irgendwie bekomme ich nie mehrere gleiche schöne Knopflöcher hin. Und passende Knöpfe finde ich auch nie. Letztes Jahr zum Nähtreffen habe ich dann mich dann endlich aufgerafft und Knöpfe gesucht, gefunden und - die Knopflöcher von einer Schneiderin machen lassen. Sicher ist sicher.



Auf den Blog hat es der Mantel bisher nicht geschafft. Wieso, weiß ich eigentlich auch nicht. Mit dem Monatsmotto "Grün" bei #12coloursofhandmadefashion hat mir Selmin dann wirklich einen Stups gegeben, von dem guten Stück Fotos zu machen. (Das grüne Strickjäckchen, das auch perfekt gepasst hätte, hat leider immer noch keine Knöpfe...) Für das Wetter ist er definitiv zu kalt, aber grün ist er.

Die Knöpfe sind natürlich eigentlich parallel - wenn daran denkt, den inneren Knopf auch zu schließen und nicht nur schnell das Foto machen will...
Daher darf er jetzt endlich auch zum Memademittwoch und ich freue mich schon auf wärmere Temperaturen, wenn ich ihn dann länger als eine halbe Stunde im Freien anziehen kann.